Protest gegen UN-Migrationspakt und UN-Flüchtlingspakt in Berlin

Protest gegen UN-Migrationspakt und UN-Flüchtlingspakt in Berlin

Gut 5000 Patrioten aus ganz Deutschland und sogar aus Frankreich kamen am Brandenburger Tor zusammen, um weiterhin friedlich gegen den UN-Migrationspakt und den UN-Flüchtlingspakt zu protestieren. Die Polizei sicherte den Veranstaltungsort, reagierte aber überdurchschnittlich empfindlich gegenüber Mitbürgern, die außerhalb des Veranstaltungsortes GELBE WESTEN trugen.

Sehr bekannte Redner, auch tapfere AfD-Mitglieder, prangerten die Gefährlichkeit der Pakte an und forderten auf Grund der zu erwartenden katastrophalen Auswirkungen auf Deutschland einen Volksentscheid herbei zu führen. Viele Mitstreiter sind enttäuscht über das Abstimmungsverhalten von Volksvertretern im Bundestag zum UN-Migrationspakt, dessen Thematisierung der AfD-Fraktion zu verdanken ist.

Diese großartige Veranstaltung im Herzen unserer Hauptstadt reiht sich ein in die Informationsveranstaltungen, die unser Kreisverband in mehreren Orten durchführte und durchführen wird. Viele Mitbürger nehmen die Informationen zu unseren Kundgebungen dankbar an, wird doch die Tragweite des UN-Migrationspaktes in der Medien weitgehend totgeschwiegen.

Trotz alledem: Allseits einen besinnlichen 1. Advent!

Rede von Andreas Kalbitz

Rede von Karsten Hilse

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung