AfD-Großkundgebung in der Stadt des deutschen Automobilbaus Zwickau

AfD-Großkundgebung in der Stadt des deutschen Automobilbaus Zwickau

Zur Großkundgebung mit hochkarätigen Rednern hatte der AfD-KV Zwickau eingeladen am Nachmittag vor dem 1.Mai. Dieser Einladung folgte auch der KV-LKL mit fast kompletten Vorstand und mehreren Mitgliedern. Besonders herzlich wurden die Hauptredner Björn Höcke, Andre Poggenburg, Andreas Kalbitz und Frau Janin Klatt-Eberle begrüßt. Weitere Redner waren weitere Redner Jörg Urban, Jan Zwerg und Jens Maier. Durch die Veranstaltung führte Benjamin J. Przybylla vom gastgebenden KV-Zwickau.

Wie ein roter Faden zog sich in den Redebeiträgen die Solidarität mit der deutschen Autoindustrie, insbesondere Opel Eisenach. Hierfür bezeichnend wurde dem AfD-Fraktions- und Landesvorsitzenden Björn Höcke die Teilnahme an einer Betriebsratsveranstaltung im Opel-Werk Eisenach durch die etablierte Gewerkschaft IG Metall in gleicher Woche verwehrt, wo er die Solidarität der Thüringischen AfD mit den Opelianern bekunden wollte. In seiner Rede, wiederholt von Beifall unterbrochen, zeigte er die wahren Hintergründe der Zerschlagung deutscher Automobilwerke auf, insbesondere aktuell durch die französische PSA-Gruppe. Aber auch in der Gewerkschaftsbewegung ist einiges in Bewegung gekommen. So stellte sich die neue alternative Gewerkschaft „Zentrum Automobil e.V.“ mit ihrem Betriebsratsmitglied bei Daimler Stuttgart, Herrn Oliver Hilburger und mit einem Info-Stand vor.

Aus allen Redebeiträgen nahmen die Besucher der Veranstaltung eines mit: Es gibt enorm viel zu tun, um Deutschland wieder auf den rechten Weg zu bringen. Packen wir es gemeinsam an!

Unser Pressesprecher wurde von zwei Schülern eines Zwickauer Gymnasiums angesprochen. Durch Recherche im Internet fanden sie heraus, dass unsere Partei Ziele verfolgt, die ihre Existenz in ihrer Heimat sichert und sie sich vor Ort ein Bild machen wollten. Die Redebeiträge fanden ihre volle Zustimmung und es wurde ihnen Kontakt zu den anwesenden Vertretern unserer Jungen Alternative Dresden vermittelt, die auch in starker Besetzung anwesend waren.

Herzlichen Dank an alle beteiligten Organisatoren des KV Zwickau und auch an das Orga-Team von PEGIDA Dresden, das vollständig zur Veranstaltung erschien.

Diese Seite verwendet Cookies.